An der Universität Wien

Universitätsassistent/in am Institut für Sprachwissenschaft

Die Universität Wien schreibt eine Postdocstelle aus, zu deren Hauptaufgabe die Vertretung der angewandten Sprachwissenschaften in Institutionen/Organisationen gehört.

Universitätsassistent/in (“post doc”) am Institut für Sprachwissenschaft

Das Institut für Sprachwissenschaft ist eine Subeinheit der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät mit vier Universitätsprofessuren (Allgemeine Sprachwissenschaft, Angewandte Sprachwissenschaft, Vergleichende Indogermanische Sprachwissenschaft, Sprachlehr- und -lernforschung). Die zu besetzende Stelle als Universitätsassistent/in (post doc) ist dem Bereich für Angewandte Sprachwissenschaft zugeordnet.

Die Angewandte Sprachwissenschaft erforscht Sprache in ihrem sozialen Umfeld und Gebrauch. Sie umfasst im Kontext des Instituts insbesondere Soziolinguistik, Text-, Medien- und Diskursanalyse, Gesprächsanalyse, Kommunikation in Institutionen/Organisationen, Mehrsprachigkeits- und Sprachenpolitikforschung sowie Pragmalinguistik und Metapragmatik. Die Angewandte Sprachwissenschaft versteht sich als empiriegeleitete, gleichwohl auch theoriebildende Wissenschaft, die außerdem bestrebt ist, zu sprachlichen Themen im gesellschaftlichen Diskurs Stellung zu beziehen. Am Institut für Sprachwissenschaft ist die Angewandte Sprachwissenschaft mit den anderen Forschungsbereichen dezidiert auch dem gemeinsamen Ziel verpflichtet, Sprache und Sprachgebrauch umfassend (als System, Kompetenz und soziale Praxis) zu erforschen.

Die erfolgreiche Bewerberin/der erfolgreiche Bewerber soll Angewandte Sprachwissenschaft mit den Schwerpunkten Kommunikation in Institutionen/Organisationen vertreten. Erwünscht ist ein Fokus auf gesprochensprachliche Daten.